Ist google böse?

Google wächst und wächst und wächst, aber hat so seine kleinen problemchen also die tante google hat genau wie jede frau ihre Tage *lol*, ich find das nicht so gut, denn ich mag tante google...aber mir ist z.B. nicht klar warum ich sowas  nicht bei google finde sondern nur hier ?

1 Kommentar 23.11.07 16:38, kommentieren

Vanessa Hudgens Nacktfotos

Vanessa Hudgens Karriere könnte einen jähen Knick bekommen, denn von der 18-Jährigen gibt es ein Nacktfotos - oder mehrere? ein Skandal für die prüden Amis.

Der TV-Film "High School Musical 2" sprengt in den USA alle Rekorde und hat aus Vanessa Hudgens und Zac Efron 2 grosen Stars gemacht.

Niemand konnte sich ausmalen, als im Jahr 2006 der Disney-Film "High School Musical" im US-Fernsehen anlief, welche Rekordergebnisse er erzielen würde.

Die 18-Jährige die Echtheit des Bildes nun bestätigt. «Dieses Foto wurde privat aufgenommen. Es handelt sich um eine persönliche Angelegenheit und es ist bedauerlich, dass dies öffentlich geworden ist», teilte ein Sprecher der Schauspielerin laut dem Internetdienst «TMZ» in einer Erklärung mit. Zuvor war spekuliert worden, dass es sich bei dem Foto um eine Fälschung handelt.

Viele andere denken es sei einfach eine Marketing Kampagne um die "kleine noch mehr nach oben zu pushen.

Hudgens hatte das Bild laut US-Medienberichten angeblich für ihren Freund und «High School Musical»-Partner Zac Efron (19, «Hairspray» aufgenommen. Anscheindnd hat sie sich selbst mit einer Handykamera im Spiegel fotografiert ... und zwar, um ihren Zac mit den Aufnahmen so richtig scharf zu machen.

Zuerst hatte der «National Enquirer» als erstes über das Foto berichtet. Man fragt sich: wie kam das Foto dahin? Naja.

 Also ich finde das ist nen komischer Pressetext, aber erotik bilder hab ich trotzdem nicht gefunden.

1 Kommentar 1.10.07 16:54, kommentieren

Merkwürdige Frauen

Frauen sollen kochen, poppen und arbeiten, so der Wunsch vieler Männer, aber wie siehts in der Wirklichkeit aus?

ich bin auf folgenden schockierenden text gestossen
emma ruft PorNO!

Die Zeit ist reif. Die beiden ersten Porno -Kampagnen
von EMMA – der Stern-Prozess 1978 und die PorNO-Kampagne 1988 – hatten zwar großes Aufsehen erregt und heftige Debatten ausgelöst, blieben jedoch folgenlos. Jetzt ist es an der Zeit zu handeln.

Denn nicht nur PädagogInnen, PsychologInnen und KriminologInnen machen sich Sorgen. ExpertInnen schlagen Alarm: Die Empathiefähigkeit ganzer Gene-rationen junger Männer ist bis zur Abstumpfung ge-sunken. Immer öfter überschreiten die (zwangs)por-nografisierten jungen Männer die Grenze von der Phantasie zur Tat und stellen pornografische Vor-lagen im Leben nach: vom Sexualmord bis zum Amoklauf.

Pornografie, das ist Verharmlosung oder Propagierung, die Verknüpfung sexueller Lust mit Lust an Erniedrigung und Gewalt. Sie richtet sich quasi immer gegen Frauen und Kinder. Doch bisher wird nur Kinderpornografie strafrechtlich verfolgt; sowie die "Verherrlichung oder Verharmlosung" von "grausamen oder unmensch-lichen Gewalttätigkeiten" gegen "Teile der Bevölkerung". Sie wird mit bis zu einem Jahr Gefängnis geahndet (§131). Dieser Paragraph fand bisher jedoch paradoxer-weise nur Anwendung in Fällen von Fremdenhass – warum fällt Frauenhass trotzdem immer noch unter "Meinungsfreiheit"?

Doch es geht nicht nur um Gesetze, es geht auch und vor allem um gesellschaft-liches Bewusstsein. Mit ihrem aktuellen PorNO-Dossier will EMMA zu der so dringend notwendigen gesellschaftlichen Debatte beitragen. Das Dossier zieht eine Bilanz der Geschichte der Pornografie (seit der Legalisierung 1976) und
der Kritik daran; es resümiert den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkennt-nisse und benennt auch den Anteil von Frauen an der allgemeinen Pornografi-sierung.

Tja ich sag nur eins diese Frau Schwarzer hat zuviele Gina Wild Pornos gesehen. 

1.10.07 16:45, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung